Jahresbericht 2018 | Nia Künzer schreibt Vorwort


In wenigen Tagen wird der Jahresbericht 2018 der Stiftung Zukunft für Kinder in Slums veröffentlicht werden. Dabei geht es natürlich um Zahlen. Sie haben schließlich ein Recht darauf, über die Verwendung unserer Mittel und Ihrer Spenden transparent informiert zu werden. Zusätzlich wird es viele weitere Informationen zu lesen geben.

Vorwort einer großen Sportlerin

Für das Vorwort zum Jahresbericht konnte die Stiftung die Frauen-WM-Heldin Nia Künzer gewinnen. 2003 hat sie im legendären Finale gegen Schweden das „Golden Goal“ geschossen, dass Deutschland den Titel brachte. Sie ist in Modchudi in Botswana geboren, weil ihre Eltern dort als Entwicklungshelfer arbeiteten. Sie weiß also, wovon sie spricht und schreibt. Nicht zuletzt deswegen ist sie UNICEF-Botschafterin. Sie setzt sich für Bildung von Mädchen ebenso ein wie gegen die Verheiratung von Minderjährigen.

Portrait von Nia Künzer | Weltmeisterin und UNICEF-Botschafterin - Photo © Netz Bangladesch
Nia Künzer | Fußball-Weltmeisterin und UNICEF-Botschafterin (Photo: Netz Bangladesch)

Vorwort für den Jahresbericht 2018

Sehr gerne komme ich Ihrer Bitte nach, ein kleines Vorwort zu schreiben, denn die Überschrift über einem Kapitel Ihres Berichtes lautet „A ball can change a Slum„! Das runde Leder hat ja eine große Rolle in meinem Leben gespielt und ich weiß, daß es für viele Kinder auf der Welt auch so ist oder sein könnte.

Ich bin in Afrika, in Botswana geboren, in einem kleinen Dorf und ich habe in meinem Leben als Fussballspielerin, als Sportbotschafterin, beruflich und privat viele abgelegene arme Dörfer, viele Slums, das was man „informal settlements“ nennt, besucht. Ich war  oft in Afrika, in den Favelas von Brasilien und auch in Jordanien und Afghanistan. Die Kinder, die dort in den Armenvierteln leben, haben von Allem immer zu wenig : zu wenig Essen, sauberes Wasser, Gesundheitsfürsorge, Schulen, manchmal auch zu wenig Freizeit oder Freiheit! 

Besonders die Mädchen liegen mir am Herzen. Sie müssen früh im Haushalt helfen, können oft nicht zur Schule gehen, weil die Eltern nur für die Brüder Schulgeld und -uniform zahlen können. Ein Sportangebot für alle, das einfach ist, nicht viel kostet und eine Möglichkeit eröffnet, zur Schule zu gehen, verändert das Leben dieser Kinder ganz fundamental! 

Fußball ist ein einfaches Spiel, es ist wunderbar, einen Ball zu haben und nicht nur eine alte Dose!

Kinder  erfahren Freude und Glück, wenn sie gewinnen, Teamgeist und Stärke, wenn sie gemeinsam  Niederlagen bewältigen!

Ich wünsche Ihrem Projekt von ganzem Herzen Erfolg und viele strahlende Kinderaugen!

– Nia Künzer

Den ganzen Jahresbericht 2018 mit diesem Vorwort von Nia Künzer werden Sie in den kommenden Tagen hier online finden. Wenn Sie unsere Seite abonniert haben, werden Sie darüber automatisch per Mail informiert.
Sie können den Jahresbericht auch gern als gedrucktes Exemplar bestellen. Wir schicken ihn Ihnen auch gern zum Durchblättern und Weitergeben zu.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.