Unsere Stiftung


Im Herbst 2009 haben wir uns als „Stiftung Hoffnung 1-plus – CARE für Kinder in Slums“ gegründet. 2018 hat unser Stiftungsrat den Namen geändert in „Stiftung Zukunft für Kinder in Slums“. An den Zielen unserer Arbeit, wie sie in der Satzung festgelegt sind, hat sich nichts geändert. Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt.

Überwindung der Armut durch Bildung und Gesundheit

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht seit Jahren die Unterstützung der Ayiera-Initiative im Korogocho-Slum von Nairobi, Kenia. Bereits 2010 nahm die Stiftung ihre Arbeit in Agadez (Niger) für Tuareg-Kinder auf. Es folgten Projekte in Guatemala und Kambodscha. Von 2016 bis 2019 half die Stiftung mit einem Pilotprojekt, die Lebensverhältnisse von Roma-Kindern auf dem Balkan zu verbessern. Die Arbeit im Korogocho-Slum von Nairobi, begonnen 2013, wird fortgesetzt.

Arbeit in Slums

Der Name ist Programm: Die Stiftung arbeitet vor allem in den städtischen Slums der sogenannten Dritten Welt. Notleidende Kinder und Jugendliche sollen eine bessere Zukunft und  begründete Hoffnung auf ein besseres Leben haben – vorrangig durch Verbesserung ihrer Bildung und Gesundheit. Sport spielt dabei eine entscheidende Rolle. Er zieht Menschen an, verbindet sie und bietet eine positive Erfahrung in der Tristesse des Slums. 

Bildung und Gesundheit verbessern die Lebensperspektiven junger Menschen entscheidend, sie sind die Voraussetzungen, dass sie ihre Armut überwinden können.

Langjährige Projekterfahrungen und die Zusammenarbeit mit bewährten Partnern von CARE begründen das solide Fundament unserer Arbeit.

Übersicht über die Stipendien, die zur Förderung von Kindern möglich sind. Das eine kostet 110 Euro pro Jahr für die Primarschule, das andere 215 Euro im Jahr für die Sekundarschule. Grafik © zwozwo8

Aus der Satzung

„Zweck der Stiftung ist, die Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorrangig in den Slums der sog. Dritten Welt zu verbessern. Die Förderung geschieht insbesondere durch Mitwirkung an Hilfs-, Entwicklungs-, schulischen und medizinischen Maßnahmen zur Linderung von Hunger, Krankheit und Armut. Die Stiftung verfolgt ausschließlich unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.“ (§2, Abs.1)

Zukunft durch Bildung

Unsere Stiftung will Menschen ansprechen, die die Arbeit zugunsten von Kindern vor allem in Slums unterstützen möchten. Die von uns geförderten Sportaktivitäten zielen stets auf eine besondere Förderung von Schulbildung und Gesundheit ab. 

So können Sie helfen

Mit einer Spende von 110 EURO ermöglichen Sie einem Kind in Korogocho / Nairobi ein Jahr lang den Besuch der Primarschule, die in Kenia acht Schuljahre umfasst.

Den anschließenden Besuch einer Highschool  ermöglichen Sie mit einer Spende von 215 EURO.

Die Stiftung garantiert, dass die Spenden den Kindern und Jugendlichen in Korogocho ungeschmälert zugute kommen und ihnen den Schulbesuch ein Jahr lang ermöglichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.